Berliner Luft ist deutlich sauberer geworden

Der Jahresbericht 2019 der Senatsumweltverwaltung zeigt: In Berlin ist die Belastung durch Stickstoffdioxid und Feinstaubpartikel im vergangenen Jahr stark zurückgegangen. Für diese beiden Schadstoffe wurden die niedrigsten Immissionsbelastungen seit Beginn der Messungen im Berliner Luftgütemessnetz festgestellt.

Insbesondere Hauptverkehrsstraßen, an denen 2018 der Grenzwert für Stickstoffdioxid von 40 µg/m³ im Jahresmittel noch deutlich überschritten wurde, seien die größten Verbesserungen der Werte erreicht worden, heißt es in dem Bericht.

Erfreulich sei auch die Entwicklung in viel befahrenen und eng bebauten Hauptverkehrsstraßen, in denen die NO2-Belastung mit Passivsammlern überwacht wird: Bereits an jedem zweiten Messpunkt wurde 2019 der NO2-Grenzwert von 40 μg/m3 im Jahresmittel eingehalten – im Vorjahr war dies nicht einmal an jeder fünften Station der Fall.

Umweltmaßnahmen zahlen sich aus

Als Grund für die bessere Luft in Berlin schlussfolgerte der Bericht die bereits durchgeführten Umweltmaßnahmen. Dabei lag der Fokus darauf, den motorisierten Verkehr in der Berliner Innenstadt zu verringern und die Stärkung des Umweltverbundes aus öffentlichem Personennahverkehr (ÖPNV), Rad- und Fußverkehr voranzutreiben.

Eine wichtige Maßnahme ist auch die Modernisierung der BVG-Busflotte. Diese soll bis zum Jahr 2030 zu 100 Prozent aus elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bestehen. Auch die Tempo-30-Anordnungen und Durchfahrverbote für Diesel-Pkw sowie die generelle Erneuerung der Fahrzeugflotten hätten dem Bericht zufolge einen an dieser positiven Entwicklung gehabt.

Positiver Ausblick für 2020

Aktuell sei davon auszugehen, dass sich der bemerkenswerte Abwärtstrend der NO2-Immissionsbelastung weiter fortsetzt und die flächendeckende Einhaltung des Grenzwertes für das Jahresmittel von 40 μg/m3 2020 erreicht wird.

Quelle: Jahresbericht der Senatsumweltverwaltung / Photo by 🇨🇭 Claudio Schwarz | @purzlbaum on Unsplash

 

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

FOLGE UNS AUF