AfD auf niedrigstem Wert seit September 2017

Die AfD ist im „Sonntagstrend“ der „Bild am Sonntag“ auf den niedrigsten Wert seit September 2017 gefallen. Damit verliert die Partei nun zum vierten Mal in Folge einen Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche und liegt jetzt bei acht Prozent. Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstituts Kantar durchgeführt und zeigt änliche Werte wie eine Forsa-Umfrage für das RTL/n-tv-Trendbarometer. Auch hier verlor die AfD einen Prozentpunkt und fiel auf acht Prozent.

Beobachtung durch den Verfassungsschutz

Experten sehen verschiedene Gründe für diesen Trend: Die Führung der AfD ist zerstritten, außerdem sorge die Angst vor einer möglichen Beobachtung der gesamten Partei durch den Verfassungsschutz für zusätzliche Unruhe.

Auch CDU und SPD verlieren Prozentpunkte

Bei den Mitstreitern der AfD sieht es laut „Sonntagstrend“ wie folgt aus: Die Union verliert zwei Prozentpunkte, bleibt aber mit 38 Prozent die stärkste Partei. Auf Platz zwei landen die Grünen mit 16 Prozent, die damit einen Punkt zulegen und die SPD überholen. Die Sozialdemokraten verlieren einen Punkt und liegen nun bei 15 Prozent.

Quelle: Welt Online / Photo by Markus Spiske on Unsplash

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

FOLGE UNS AUF